Strählsprüche 2012

30-er Zone

Eschinge honnt se zur Zone erklärt,
damit net älles durchs Schtädtle fährt

Rechts vor Links hoaßt die Devise –
da kriegsch doch fange echt die Krise!

Selle Order galt, des war echt krass,
selbscht für Leibel’s Kaiser-Boxä-Gass!

Häsch dort ‚en Einkaufwagä zirkuliert,
wurd‘ scho „Ich han aber Vorfahrt“ reklamiert!

Da honnt se sich net viel bei denkt!
Em Belz isch klar – Zone‘ werdet vu Linke g’lenkt!

Narro!

 

Armes Fürscht!

Z’erscht honnt se Dir ’s „s“ kastriert,
dann wurd‘ noch ä weng de G’schmack variiert,

statt „in der Tat“ hoaßt’s „Wir im Süden“
wem des g’fällt, den straf‘ mer Lügen!

 

Reicher Fürscht!

Weil d’lieber Schampus saufscht,
häsch dine Brauerei verkauft,

d’Nase Dir poliert
und Volkes Wille ignoriert!

Statt „Tradition verpflichtet“ wird verpfändet,
wir wenn’d net wisse wo des no endet!

Narro!

 

Südkurier

Hät Eschinge’s schenschte Fasnet-Fraz‘
In Eurer Zeitung jetzt nimme Platz?

Anstatt blumig zämmed z’dichte,
sottet ihr lieber über d’Belzä berichte!

So schwierig ka des doch net sii,
schließlich krieget ihr älles scho fertig rii!

En schene Text mit Foto dazu,
ihr bruuchet’s nu drucke – no gebet wir Ruh!

S‘ nächscht mol wird’s besser, gebet iis des Versprechä,
suscht monnt ihr Ablass an iiseren Büttel bläche!

Narro!

 

Narrenweisheit

Gsichtsbuch, Gezwitscher und Du-Kanal,
Teil Dich mit, möglichst banal!

Do wird g’läschtert, schwadroniert und klug geschissen,
doch net zum Spaß – sondern sehr verbissen!

Interessiert des wirklich irgend ä Sau?
Der Narr ka sell Fieber jedenfalls net verstau!

Anstatt sich hinter Kischtä zu verschteckä,
sottet die lieber Reime uusheckä –

und die Botschaft dann a de Fasnet verbreitä,
wenn’s epper interessiert, gibt’s no Bier und ä Saitä!

Narro!